"wir helfen, wo andere nicht helfen"
Regionale Projekte, Fundraising Aktionen, Internationale Projekte
>Service above self: selbstloses Dienen<
In den 25 Jahren des Bestehens des Rotary Clubs Kempten Residenz hat dieser finanzielle Hilfe von rund 400 000€ erbracht.

Die Hälfte davon für soziale und kulturelle Projekte in Kempten, gut 20 Prozent für Jugendarbeit und etwa 30 Prozent für nationale und internationale Hilfeleistungen.

Wenn Sie weiter nach unten Scrollen, sehen Sie nähere Informationen zu verschiedenen regionalen und internationalen Projekten - falls ein Projekt Sie interessiert, klicken Sie einfach auf den Menüpunkt und er klappt sich automatisch aus.

Oktober 2011 - Schutzwaldsanierung am Burgberger Hörnle

Fundraising Aktion - der Residenzflohmarkt, der alle 2 Jahre stattfindet und dessen Erlös zu 100% in soziale Projekte fließt

Regionale Projekte - Kemptener Rathausbrunnen

Kemptener Rathausbrunnen

Kurz nach der Gründung des Rotary Clubs Kempten-Residenz 1988 entstand die Idee, mit der Stiftung eines Brunnens ein großes Projekt durchzuführen und damit gleichzeitig die Freundschaft im Club zu festigen.

1992 bis 1993 sammelte der Club durch mehrere Aktionen - wie dem Brunnenfest, dem Verkauf von Münzprägungen und Brunnenfest-Krügen - und Spenden fast 100.000 Mark und konnte dadurch einen Abguss der Brunnensäule finanzieren.

Das Original des Rathausbrunnens von 1601, das durch Wind und Wetter in einem schlechten Erhaltungszustand war, befindet sich nun im Allgäu-Museum.

Aktion Herz

Versorgung des Stadtgebiets mit Defibrillatoren

Eine kritische Minderdurchblutung des Herzens verursacht entweder einen Herzstillstand oder viel häufiger - ein Herzkammerflimmern. Dieses ist sehr oft durch eine einfache Defibrillation zu beheben.

Im Rahmen der Aktion "Ihr Herz liegt uns am Herzen" organisierte der Club Kempten-Residenz aus den Mitteln der Flohmarktergebnisse eine flächendeckende Versorgung des Stadtgebiets mit Defibrillatoren - mobiler "Elektroschockgeräte".

Hier geht es zu den Standorten in Kempten.

Jugendförderpreis

Regelmäßige Verleihung des Jugendförderpreises

Zum 10jährigen Jubiliäum der Charter des Rotary Clubs 1998 wurde der Jugendförderpreis ins Leben gerufen. Da sich unser Club nach dem Motto "unsere Jugend ist es uns Wert" besonders der Jugend verpflichtet fühlt, fiel die Idee auf fruchtbaren Boden.

Der Preis soll besondere Leistungen würdigen und gleichzeitig junge Menschen in unserer Region motivieren. Der Preis soll nicht nur Talente im Bereich der nildenden Kunst oder musische Begabungen auszeichnen, sondern auch Leistungen in wissenschaftlichen, sportlichen oder sozialen Bereichen anerkennen und wurde bereits zum siebten Mal verliehen.

Schutzwaldsanierung

Schutzwaldsanierung am Burgberger Hörnle

Im Jahre 1994 wurde das Projekt "Schutzwaldsanierung am Burgberger Hörnle" ins Leben gerufen. Hier sollte nicht nur die finanzielle Unterstützung im Vordergrund stehen, sondern unsere Clubmitglieder sollten tatkräftig zu Werke gehen.

Im ersten Jahr pflanzten die Clubmitglieder etwa 3.000 Bäume auf der Südseite des Grünten, die Bepflanzung wurde in den folgenden Jahren fortgeführt, ein Grundstein für ca. 2 Hekrar funktionstüchtigen Bergmischwald gelegt und ein neues, nach Westen ausgerichtetes Sanierungsgebiet angelegt wurde.

Jugend forscht

Jugend forscht - Schüler experimentieren

Der jährlich ausgerichtete Jugendwettbewerb ist der größte europäische im Bereich Naturwissenschaften und Technik.
Der Arbeitskreis "Jugend forscht" wurde 2005 gegründet und unterstützt seitdem Jugendliche, die an dem Wettbewerb teilnehmen möchten; mit persönlicher Hilfestellung, mit unseren Kontakten zur Hochschule und zu den Firmen und - falls notwendig - mit ein wenig finanziellen Hilfen.
Interessenten können sich ganz einfach über den "Kontakt" Link beim Rotary Club melden.

Artikel aus der Allgäuer Zeitung

Gelebte Integration: Romeo und Julia

Ein Integrations-Theaterprojekt für Kempten

Im Rahmen seiner Integrationsinitiative hat der Rotary-Club unter der Regie seines damaligen Präsidenten Ulrich Schwab, des ehemaligen Generalintendanten des Nationaltheaters Mannheim, im Juli 2011 im Stadttheater Kempten Shakespeares Romeo und Julia aufgeführt.

Die bekannteste Liebesgeschichte der Weltliteratur erzählen wir in einem imaginären Kempten von heute, wobei der Konflikt der beiden verfeindeten Familien dadurch verständlich werden soll, dass Julia einer einheimischen Familie entstammt, während Romeo und seine Freunde erkennbar einer Gruppe junger Leute mit Migrationshintergrund.

weitere regionale Projekte

zahlreiche weitere Projekte in Kempten und im Umland

Deutsche Weihnachten mit 130 Muslimen
Gedenktafeln für 45 Baudenkmäler der Stadt
Lesen ist Zukunft": mehr als 500 Bücher für die Schüler von 7 Schulen
Unterstützung der Typisierung des mit Läukemie erkrankten Luis
Projekt "Glühwürmchen" des Kinderschutzbundes Kempten
Schulung von ca. 100 Jugendleitern
Hospizverein Kempten - Club beschafft Spezial-Rollstuhl
...

Internationale Projekte - Indien

Straßenkinderprojekt

Nachdem wir 2009 von Pater Stephan und zwei Mitbrüdern anschaulich für das Straßenkinderhilfsprojekt in Bangalore sensibilisiert wurden, entschlossen wir uns,es im rotarischen Jahr 2009/2010 zu unterstützen.

Der Club entschied daher, die Weihnachtsspende für diesen Zweck zu verwenden.Durch die Vermittlung des Rotary-Clubs Indiranagar in Bangalore war es uns möglich, das Projekt ECHO (Empowerment of Children and Human rights Organisation) unterstützen. Dank unserer Weihnachtspende von 17.000 € ermöglichten wir den Erwerb eines Transfer-Busses.

Haiti

Hilfe für Erdbebenopfer

In dem einsamen, mehr als 3 Wegstunden von der nächsten Straße gelegenen Bergdorf Marogue auf Haiti und der näheren Umgebung leben 4.000 Menschen. Infolge der Wirbelstürme 2007 leidet das Land nicht nur unter Hungersnot, auch das Schuldach wurde durch den Hurrikan zerstört.
Durch Spenden konnte die Schule wieder aufgebaut werden.
Wenig übrig blieb aber für die Mittagsmahlzeit der Kinder, die häufig wegen Unterernährung dem Unterricht nicht folgen können.
Spenden Stichwort "Haiti" Rotary Hilfswerk KE-Residenz e.V., Sparkasse Allgäu, Kto.Nr. 610296485, BLZ 73350000 werden umgehend weitergeleitet

Namibia

Hilfe für Behinderte in Namibia

Seit 2004 unterstützt unser Club ein Heim für behinderte Kinder im Norden Namibias. Das Heim "Chesire Home Anamulenge" bietet 18 Kindern die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen und damit ihre Chancen für die Zukunft zu verbessern.

Unser Club hat zunächst die Finanzierung einer kompletten Kücheneinrichtung übernommen, außerdem beteiligten wir uns an den Kosten einer Operation, die nur in Kapstadt durchgeführt werden konnte. Außerdem leisteten wir einen Beitrag zu den Kosten des Studiums, das zwei Jungen des Heims an der Universität Windhoek aufgenommen haben.

Nepal

Chirurgische Unterstützung

Unser Clubmitglied Professor Mischkowsky operierte und schulte im Jahr 2002 im Sushma Koirala Memorial Hospital von Interplast, wichtiges Einsatzziel war die Schulung und Fortbildung von Assistenzärzten und Krankenschwestern.

Der Club finanziert eine Röntgenanlage; die erste des Krankenhauses und hat so einen wertvollen Beitrag zum Erfolg des Hilfsprogramms geleistet.

Dies war dem Club nur zusammen mit unserem Partnerclub St.Gallen-Freudenberg möglich, unterstützt wurde die Aktion durch die Rotary Foundation (Matching Grant).

weitere internationale Projekte

weitere Projekte in der ganzen Welt

Flutopferhilfe zusammen mit allen Kemptener Service-Clubs
Polio Plus: globaler Kampf gegen Kinderlähmung, der Rotary Club Kempten-Residenz spendete jüngst 4.460€
Projekt Sri Lanka: für den Neuaufbau eines Hospitals auf Sri Lanka spendeten wir zusammen mit dem RC Oberstdorf und ermöglichten so die Beschaffung von Klinkeinrichtungen
Unterstützung des Projektes "Licht des Tages" in Nicaragua
Installation von 3 Notrufanlagen in den Dolomiten
Medizinische Hilfeleistungen in Rumänien, Bosnien, Angola und Afghanistan
...

Weihnachts-Spende 2013 für Taifun-Opfer

Weihnachts-Spende von € 10.000.- an Hilfsorganisation Humedica

Traditionell spenden die Mitglieder des Rotary-Club Residenz zu Weihnachten für einen besonderen humanitären Zweck. In 2012 ging so eine Spende über € 9.000.-- regional orientiert an die Mukoviszidose-Hilfe Allgäu.

2013 erhält die großzügige Weihnachts-Spende von € 10.000,-- die Hilfsorganisation Humedica Kaufbeuren. Sie unterstützt aktiv auf den Philippinen den Wiederaufbau zerstörter Einrichtungen durch den Taifun "Haiyan" in der Region Tacloban.

Rotary-Präsident Dr. Gerd Graf übergab an Herrn Wolfgang Groß, Geschäftsführer Humedica, den Scheck.

Der Residenz Flohmarkt

Rotarier, Angehörige und Freunde spenden von der alten Lampe bis zum Silberbesteck

Auf der Suche nach einer langfristigen Finanzierungsmöglichkeit für unsere vielfachen regionalen und internationalen Projekte wurde 1999 die Idee geboren, in regelmäßigen Abständen einen Flohmarkt zu organisieren.

Die Zahlen sprechen für sich: mit einem Nettoergebnis von ca. 95.000€ aus nunmehr 7 Flohmärkten wurde dieses Projekt zur dominierenden Finanzierungsquelle. Gleichzeitig ist es uns wichtig, dass alle im Club und bei den Familienangehörigen zur Verfügung stehenden Hände persönlich mitwirken und den rotarischen Grundsatz "to lend a hand" in die Tat umzusetzen.

Artikel aus der AZ

100 Jahre Rotary

Hechelmann in der Residenz

Friedrich Hechelmann, aus Isny im Allgäu, ist ein realistischer Maler und Buchillustrator. Hechelmann ist ein weit über die Grenzen unserer Region bekannter und erfolgreicher Künstler. In den großformatigen Werken zu den Themen Wasser und Landschaft realisiert er seine Visionen: "Ich male meine Träume".
Im Rahmen des 100jährigen Bestehens von Rotary International 2005 haben wir im Hofgartensaal der Residenz eine Ausstellung von Friedrich Hechelmann organisiert.
Die Ausstellung wurde hervorragend angenommen, mit dem Gesamterlös von 22.400 € finanzierten wir diverse Sozialprojekte in der Region.